• Förderzentrum

    Das Förderzentrum ist organisatorisch mit der Gemeinschaftsschule Handewitt verbunden. Es ist zuständig für Kinder und Jugendliche, die sonderpädagogische Unterstützung benötigen. Es ist Ansprechpartner für Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte bei besonderen schulischen Problemen Der Zuständigkeitsbereich des Förderzentrums umfasst die folgenden Schulen: • Gemeinschaftsschule Handewitt • Gemeinschaftsschule Schafflund • Gemeinschaftsschule Harrislee • Grundschule Großenwiehe/ Lindewitt • Grundschule Medelby Darüber hinaus kooperiert das Förderzentrum mit überregionalen Förderzentren und Institutionen


  • SET ´17
  • SET ´17
  • Unterricht am Förderzentrum

    Am Förderzentrum werden Schülerinnen und Schüler mit festgeschriebenem sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lernen in jahrgangsübergreifenden Klassen unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler werden themenzentriert und fächerübergreifend gemäß ihren individuellen Förderschwerpunkten nach ihren Möglichkeiten gefördert.


  • Vernetzung des Förderzentrums

    Schuljahr 2017/18

    [mehr]
  • Beratung

    Zu den Hauptaufgaben des Förderzentrums gehört die Beratung von Lehrkräften, Eltern und Erziehungsberechtigten sowie Schülerinnen und Schülern. An jeder Schule im Zuständigkeitsbereich des Förderzentrums stehen die dort tätigen Sonderschullehrkräfte als Ansprechpartner/innen zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt das Förderzentrum über Ansprechpartner/innen zu den unterschiedlichen Förderbereichen.

     

     

     


    [mehr]
  • Ansprechpartner für Beratung

    Allgemein:   Frau Lauersen-Schurawitzki
    Emotional u. soziale Entwicklung:

       Herr Carstensen u. Frau Nissen

    Körperliche u. motorische Entwicklung/Autismus:

       Frau Priddat / Frau Loell

    Sprache:   Frau Baier
    Geistige Entwicklung:    Frau Gellner
    Lernen:   Frau Lauersen-Schurawitzki
    Motopädie:   Herr Mademann
    Unterricht am Förderzentrum:   Frau Lauersen-Schurawitzki

  • Prävention

    Im vorschulischen Bereich unterstützt das Förderzentrum die sprachheilpädagogische Förderung im Kindergarten. Im Eingangsbereich der Grundschule unterstützen Lehrkräfte des Förderzentrums die Arbeit der Grundschullehrkräfte.

    FiSch (Familie in Schule): Dies ist ein Angebot für Schüler/innen im Grundschulalter und deren Eltern, um Schüler/innen darin zu unterstützen: • Mut zu finden, sich in den Unterricht einzubringen. • schulische Regeln zu akzeptieren und für sich als wichtig zu erachten.


    [mehr]
  • Gemeinsamer Unterricht

    Schülerinnen und Schüler sollen unabhängig von dem Vorliegen eines sonderpädagogischen Förderbedarfs in der Regelschule gemeinsam unterrichtet werden. Die Lehrkräfte des Förderzentrums wirken dabei an der Planung und Durchführung von Formen des gemeinsamen Unterrichts mit.


  • Inklusion/Integration

    "Wenn es normal ist, Kinder mit Behinderungen gemeinsam mit anderen Kindern in einer inklusiven Schule zu unterrichten, profitieren alle Schülerinnen und Schüler davon." Für das Förderzentrum Handewitt bedeutet dies: • Beratung/ Unterstützung auf der Grundlage von Lern-/Förderplänen • Beratung/Unterstützung an der Regelschule • Intensivierung der präventiven Arbeit im Eingangsbereich • Unterricht am Förderzentrum zeitlich begrenzt in besonderen Ausnahmefällen


  • Ausbildungskonzept des Förderzentrums

    Alle wichtigen Informationen sind in dem Ausbildungskonzept für das Förderzentrum hinterlegt und dort nachzulesen..


    [mehr]

Förderzentrum

  • Ansprechpartner

    Anschrift:Gemeinschaftsschule Handewitt - Förderzentrum - Alter Kirchenweg 38 24983 Handewitt

     

    Sekretariat:                ;Telefon: (04608) 9003-16

     

    E-Mail: 

    Leitung:Frau Lauersen-Schurawitzki; Telefon: (04608) 9003-14; E-Mail: krueger@gems-handewitt.de